FD-Züge FernExpress


Der FernExpress war eine Zuggattung erster und zweiter Klasse, hatte das  Kürzel FD und wurde zum Sommerfahrplan 1983 von der Deutschen Bundesbahn eingeführt.
Idee war, Einsteigen und am Urlaubsziel umsteigefrei ankommen.

Diese Züge trugen alle einen Namen, die ebenfalls meist einen Landschaftsbezug in touristischer Hinsicht hatten, verbanden in der Regel den Norden Deutschlands oder das gesamte Ruhrgebiet mit Ferienzentren in Süddeutschland, teilweise verkehrten diese Züge auch ins Ausland.

FD-Züge ab Sommer 1983:

  • 210/211 Wörthersee – Klagenfurt–Dortmund
  • 220/221 Donau-Kurier – Wien–Dortmund
  • 264/265 Mozart-Wien – München–Straßburg–Paris Est
  • 702/703 Bodensee – Konstanz–Dortmund
  • 712/713 Allgäu – Oberstdorf–Dortmund
  • 722/723 Berchtesgadener Land – Berchtesgaden–Dortmund
  • 780/781 Königssee – Berchtesgaden–Hamburg

FD-Züge ab Sommer 1988:

  • 1902/1903 Bodensee – Konstanz–Dortmund
  • 1912/1913 Allgäu – Oberstdorf–Dortmund
  • 1916/1917 Tegernsee – Tegernsee–Dortmund
  • 1920/1921 Bayerischer Wald – Passau–Dortmund
  • 1922/1923 Berchtesgadener Land – Berchtesgaden–Dortmund
  • 1970/1971 Schwarzwald – Seebrugg–Hamburg
  • 1980/1981 Königssee – Berchtesgaden–Hamburg
  • 1982/1983 Alpenland – Oberstdorf–Hamburg

Die Züge bestanden in der zweiten Klasse durchweg aus nichtklimatisierten IC-Abteilwagen der Flotte der Deutschen Bundesbahn.
Der FD-Zug Königssee zwischen Hamburg und Berchtesgaden hatte auch einen Kinderland-Wagen, der mit einem großen Kinderspielbereich für Groß und Klein ausgestattet war.Die FD-Zug Allgäu zwischen Dortmund und Oberstdorf sowie Berchtesgadener Land zwischen Dortmund und Berchtesgaden führten später ebenfalls einen Kinderland-Wagen.
1988 bestand das FD-Netz aus zehn Direktverbindungen mit 22 Kurswagenläufen zwischen Quellgebieten in Ballungszentren und touristisch bekannten Urlaubsorten.

Ende des FernExpress-Zuges:

Die Einstellung der FD-Züge kam zum Ende des Winterfahrplan 1993 am 22 Mai 1993, als immer mehr IR-, IC- und ICE-Züge auch in die deutschen Urlaubsregionen fuhren.

FD 1983 Alpenland Hamburg-Altona-Füssen

Nordöstlich von Füssen erhebt sich bei Buching der sanfte Buchenberg (1142 m). Der kleine Berg in den nördlichen Ausläufern der Ammergauer Alpen ist mit einem Sessellift erschlossen. Von Buching erreicht…

FD 782 Alpenland Oberstdorf-Hamburg-Altona

Oberstdorf dient mit seinen alpinen Skigebieten am Nebelhorn, dem Söllereck und dem Fellhorn/Kanzelwand, den Langlaufloipen, dem Eisstadion und auch den Skisprungschanzen sowie der Skiflugschanze als Wintersportplatz und ist zudem ein…

FD 780 Königssee Berchtesgaden-Hamburg=Altona

Bad Reichenhall im Berchesgadener Land ist der ideale Ort von Kurzurlaub bis Kur. Gepflegte Wanderwege, eine Therme mit berühmter AlpenSole, Berge so weit das Auge reicht, Salz, Flüsse, Seen, Wälder…

FD 781 Königssee Hamburg=Altona-Berchtesgaden

Der Watzmann ist das dominante Bergmassiv der Berchtesgadener Alpen und das Wahrzeichen des Berchtesgadener Landes. Imposant thront der Berg über dem Berchtesgadener Talkessel. Nicht nur seine Höhe von 2.713 Metern,…

FD 770 Schwarzwald Konstanz-Bielefeld

Für viele Fotofreunde aus ganz Europa ist die spektakuläre Fahrt historischer Lokomotiven und Wagen über den mächtigen Altenbekener Viadukt ein ganz besonderes Ereignis. Auch das anspruchsvolle Kulturprogramm ist wieder fester…

FD 771 Schwarzwald Bielefeld-Konstanz

Im rund 2.600 Hektar großen Waldnaturschutzgebiet Egge-Nord um Altenbeken liegt das bundesweit größte Areal zur Entwicklung von Buchenwald-Wildnis außerhalb eines Nationalparks. Es gibt nur wenige Orte, an denen alte Buchenwälder…

FD 780 Königssee Freilassing-Hamburg=Altona

„Eine der schönsten Landschaften der Erde“ so  wurde Schönau a. Königssee schon vor über 200 Jahren vom weit gereisten Wissenschaftler und Forscher Alexander von Humboldt bezeichnet – mit Recht! Im Nationalpark…

FD 264 Mozart Wien West-Strasbourg

Fakt 1: Musikalisches Würfelspiel Mozarts Musikalisches Würfelspiel „Anleitung zum Componieren von Walzern vermittels zweier Würfel“ ist ein System, Musikkompositionen mit Hilfe von Würfeln zu erstellen. Solche sogenannten Musikalischen Würfelspiele waren…

FD 265 Mozart Strasbourg-Wien West

Im Fahrplanjahr 1988/1989 war das letzte Mal,das dieser Zug als FD-Zug fuhr,im Folgefahrplanjahr wurde er hochgestuft zum EuroCity und die ÖBB übernahm diese Zugleistung.

FD 264 Mozart München-Kehl

Während der Hauptzug des FD 264 Mozart Wien mit Paris verband,wurde der Wagen,der dieses Zuglaufschild führte nur von München Hbf bis Kehl an den Hauptzug als Verstärkungswagen angehängt. Standzeit in…

FD 712 Allgäu Innsbruck-Dortmund

1985 wurde der Wagen mit der Ordnungsnummer 256 in Ulm an den aus Oberstdorf kommenden Zug nach Dortmund angehängt.In Ulm stand der Zug im Bahnhof daher 1985 von 13.00 Uhr…

FD 220 Donau-Kurier Frankfurt(M)-Dortmund

Der Wagen der 1985 dieses Zuglaufschild führte,wurde erst beim Richtungswechsel an den aus Wien kommenden FD-Zug angehängt.Standzeit in Frankfurt Hbf von 18.00 Uhr bis 18.08 Uhr.